OSX bootet nach Upgrade auf 10.11 (El Capitan) nicht mehr

Nachdem ich OSX von 10.10 (Yosemite) auf OSX 10.11 (El Capitan) upgegraded hatte, währte die Freude nicht lange. Beim zweiten Systemstart fuhr der Rechner nicht mehr hoch. Direkt nach Eingabe des Passwortes erschien der Ladebalken und blieb stehen.

Die Ursache lies sich durch einen Start im Verbose-Mode feststellen. Man aktiviert ihn, indem man nach dem Einschalten cmd-V gedrückt hält. In diesem Modus werden alle Ausgaben während des Bootvorgangs dargestellt.

Dort lies sich auch die Ursache meines Problems finden: Aufgrund eines nachgeladenen Kernelmoduls kam es zu einem Systemabsturz. In meinem Fall handelte es sich um eine nicht vollständig deinstallierte Version des Programmes „SyncMate“ von Eltima. Erfreulicherweise bietet Eltima mittlerweile einen Uninstaller an, mit dem sich das Problem beheben lies. Dazu musste ich zuerst OSX 10.11 von einem USB-Stick neu installieren, damit das System wieder hochfuhr und dann direkt den Uninstaller ausführen.

Danach trat das Problem nicht mehr auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.