WhatsApp: Zusammenlegung, Werbung und Sicherheit

Jetzt ist es also raus: WhatsApp bekommt Werbung und wird (technisch) mit dem Facebook Messenger und Instagram zusammengelegt. Damit sterben die letzten Hoffnungen auf Unabhängigkeit und Schutz von Daten und Privatsphäre endgültig. Gut - WhatsApp hatte 2014 die Ende-zu-Ende Verschlüsselung der Inhalte eingeführt. Aber bereits im Jahr 2017 deckte "The Guardian" auf, dass seit April 2016 eine Hintertür existiert, die WhatsApp das Mitlesen erlaubt. Aber das ist wahrscheinlich gar nicht das grösste Problem. Denn viel spannender als die Inhalte - deren Durchsuchung relativ aufwendig ist - sind erst einmal die Metadaten. Also wer schreibt oder telefoniert wann und wie lange mit wem. Geheimdienste nutzen das z.B. um (Kommunikations-) Netzwerke zu analysieren und aufzudecken. Auch für Firmen wie Camebridge Analytica sind solche Daten hervorragend geeignet. Und dabei geht es nicht nur um den Verkauf von Produkten, sondern um zielgerichtete   ....

Tags : Facebook WhatsApp Telegram Signal Threema Messenger Sicherheit